Geschäftsbedingungen

Elektro Event Services AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Elektro-Event-Service AG (EESAG)

I.  Geltungsbereich

  1. Die vorliegenden Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche vertraglichen Vereinbarungen zwischen der EESAG und ihren Kunden.
  2. Vorbehalten bleiben zwingendes Gesetzesrecht oder vorgängig getroffene, schriftliche Vereinbarungen zwischen den Parteien.

 

II. Zustandekommen des Vertrages

  1. Verträge zwischen der EESAG und dem Kunden kommen erst mit der ausdrücklichen, schriftlichen Zustimmung der EESAG zustande (der sog. Auftragsbestätigung).
  2. Angebote, Preislisten und Verkaufsunterlagen sind freibleibend und unverbindlich.
  3. Spätestens mit der Annahme der Offerte durch den Kunden erlangen diese AGBs Geltung inter partes. Abweichende AGBs des Kunden haben keine Gültigkeit.


III. Vertragsinhalt
  1. Für den Inhalt und dem Umfang der vereinbarten Leistung ist ausschliesslich die Auftragsbestätigung der EESAG ausschlaggebend.
  2. Änderungen der vertraglich vereinbarten Leistung durch den Kunden können nur in gegenseitigem Einverständnis und in Schriftform erfolgen.
  3. Die EESAG ist befugt, im Interesse des Kunden Änderungen oder Abweichungen gegenüber dem vereinbarten Vertrag vorzunehmen, sofern dies aus objektiven Gründen notwendig ist. Sie informiert hierüber den Kunden zeitnahe und erläutert die Gründe.
  4. Die EESAG erbringt keine Zusicherungen in Bezug auf bestimmte Eigenschaften der von ihr gelieferten Waren oder hinsichtlich deren Verwendbarkeit. Massgebend sind einzig und allein die Herstellergarantien und Zusicherungen.
  5. Die EESAG ist befugt, zur Erbringung ihrer Leistungen Dritte beizuziehen.


IV. Leistungsstörungen
  1. Sämtliche, von der EESAG vermieteten Gerätschaften, sind von ihr geprüft und in funktionstüchtigem Zustand.
  2. Der Kunde ist dazu verpflichtet, gelieferte Waren der EESAG unverzüglich nach Erhalt auf ihre Ordnungsmässigkeit hin zu prüfen.
  3. Allfällige Mängel hat er unverzüglich, aber spätestens innerhalb von 2 Arbeitstagen der EESAG schriftlich mitzuteilen.
  4. Versteckte Mängel sind unverzüglich nach Entdeckung, aber spätestens innerhalb von 2 Arbeitstagen anzuzeigen, widrigenfalls der Kunde auf die Geltendmachung verzichtet und für die verursachten Schäden ersatzpflichtig wird.
  5. Bei Mängeln der von der EESAG erbrachten Leistung hat der Kunde Anspruch auf eine dem Minderwert der Leistung entsprechende Reduktion der Vergütung, es sei denn, die EESAG könne durch eine unverzügliche Nachbesserung den Mangel abwenden. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.
  6. Bei Mängeln der von der EESAG gelieferten Waren hat der Kunde Anspruch auf Nachlieferung mangelfreier Ware innerhalb angemessener Frist. Sollte eine Nachlieferung nicht möglich sein, so hat der Kunde Anspruch auf Ersatz der Kosten für die Beschaffung von Ersatzware der gleichen Güte. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.
  7. Sollte der Kunde nach erfolgter Auftragsbestätigung den Vertrag annulieren, so haftet er für den Schaden, sollte die EESAG die Mietobjekte für diesen Zeitrahmen nicht weitervermieten können.
  8. Der Kunde darf weder durch Verkauf, noch Abtretung, noch in anderer Weise über die im Eigentum der EESAG stehenden Mietgegenstände verfügen.
  9. Der Kunde ist nicht befugt, Logos oder Schriftzüge der EESAG abzudecken oder zu entfernen oder sonstige Veränderungen der Mietgegenstände vorzunehmen.
  10. Beschädigt der Kunde oder die von ihm beigezogenen Hilfspersonen den Mietgegenstand vorsätzlich oder grobfahrlässig, so wird er von der EESAG vollumfänglich in Anspruch genommen.
  11. Eine Untervermietung ist nur nach vorgängigem schriftlichem Einverständnis der EESAG zulässig.


V. Abrechnungs- und Zahlungsmodalitäten
  1. Die EESAG ist berechtigt, Kostenvorschüsse zu verlangen oder Zwischenabrechnungen zu stellen. Sie kann die Ausführung der Tätigkeit von der vollständigen Begleichung dieser Rechnungen abhängig machen.
  2. Sämtliche angebotenen Preise verstehen sich exklusive allfälliger Kosten für Verpackung, Lieferung, Versicherung, Zöllen o.ä.
  3. Zusätzlich zum offerierten Preis ist die Mehrwertsteuer nach den jeweils landesüblichen Ansätzen geschuldet.
  4. Nach unterzeichneter Auftragsbestätigung sind folgende Teilzahlungen fällig:
    -70% des Gesamtmietpreises sofort
    -30% des Gesamtpreises nach Übergabe der Ware an den Kunden, zahlbar innert 10 Tagen.
  5. Anderweitige Abreden sind nur in gegenseitigem Einverständnis und in Schriftform zulässig.


VI. Zahlungsverzug
  1. Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, so ist die EESAG berechtigt, ihm einen Verzugszins von 8% auf die zur Zahlung fällige Summe in Rechnung zu stellen.
  2. Überdies ist die EESAG bei Zahlungsverzug der ersten Rate nicht verpflichtet, die Gegenstände weiterhin für den Kunden zu reservieren und ist berechtigt, ohne Bezahlung von Schadenersatz oder Konventionalstrafe unter Einhaltung von Ziff. 41 vom Vertrag zurückzutreten.
  3. Kann die EESAG aus Gründen, die sie nicht zu vertreten hat, die Leistung nicht zum vereinbarten Termin liefern, so teilt sie dies dem Kunden umgehend mit. Der Kunde hat diesfalls Anspruch auf Ersatz der Kosten für die Beschaffung von Ersatzware der gleichen Güte. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.


VII. Bewilligungen

  1. Der Kunde ist ausschliesslich und auf eigene Rechnung für die Einholung aller notwendigen Bewilligungen verantwortlich, insbesondere ist bei Bedarf für eine Allmend-Benutzungsbewilligung mit ausschliesslichem Benutzungsrecht ab Aufbaubeginn bis und mit dem Abbauende zu sorgen.
  2. Der Kunde hat eine Ansprechperson gegenüber den Behörden zu stellen, welche für alle bewilligungstechnischen Belange während des Auf-/ und Abbaus und während des Anlasses verantwortlich zeichnet


VIII. Haftung
  1. Die EESAG haftet nicht für Schäden, welche auf leichte Fahrlässigkeit zurückzuführen sind.
  2. Die Haftung für Hilfspersonen wird wegbedungen.
  3. Sollte zur Erfüllung der vertraglich vereinbarten Leistung eine Zusatzversicherung seitens der EESAG benötigt werden, so ist diese vom Kunden zu tragen.
  4. Sollte die EESAG im Auftrag des Kunden für Dritte tätig werden, wird ebenfalls jegliche Haftung soweit gesetzlich zulässig wegbedungen. Im Falle der Inanspruchnahme Dritter versichert der Kunde der EESAG die vollständige Schadloshaltung.
  5. Die EESAG übernimmt keine Haftung für die dem Kunden zur Verfügung gestellten Materialien und Geräte.
  6. Die EESAG übernimmt des Weiteren keinerlei Haftung für die seitens des Kunden oder von ihm beauftragten Dritten zur Verfügung gestellten Materialien, Geräte oder Örtlichkeiten.
  7. Der Kunde haftet letztlich für Diebstahl und Schäden, welche durch unrechtmässige Dritteinwirkung an den zur Verfügung gestellten Materialien entstehen (bspw. Beschädigung durch Dritteinwirkung, Vandalismus).


IX. Stromverbrauch
  1. Die EESAG weist ausdrücklich darauf hin, dass der anfallende Stromverbrauch inkl. Gebühren und Messungen sowie die Anschluss- und Bereitstellungsgebühren zu Lasten des Kunden gehen.


X. Rücktritt vom Vertrag
  1. Bei Rücktritt des Kunden vom Vertrag ist folgende Konventionalstrafe geschuldet:
    bis 1 Monat vor dem Anlass: 30% der Auftragssumme
    bis 1 Woche vor dem Anlass: 75% der Auftragssumme
  1. Weitergehende Forderungen werden ausdrücklich vorbehalten
  2. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen


IX. Formelles
  1. Die vorliegenden AGBs umfassen gesamthaft 5 Seiten
  2. Änderungen oder Anpassungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.
  3. Gerichtsstand ist Basel
  4. Streitigkeiten unterliegen Schweizerischem Recht.
  5. Mit der Unterzeichnung der Auftragsbestätigung zwischen den Parteien bestätigt der Kunde, die vorliegenden AGBs gelesen und verstanden zu haben und erklärt sich vollumfänglich einverstanden mit deren Inhalt

Basel, 15. Juli 2015

Seite bearbeiten

Shop (in Bearbeitung)

Anmelden Newsletter

Möchten Sie aktuell bleiben?

© 2019. All Rights Reserved. Elektro Event Services AG

Suchen